2017-08 KAT-Walk Der Kitzbüheler Alpen Trail

KAT Walk – der Weitwanderweg durch die Kitzbüheler Alpen in Tirol

Alpine Variante: 6 Etappen, 106 Kilometer und 6.750 Höhenmeter

Diese Strecke reizte mich ungemein – 2 Jahre lang, 2017 ist es nun soweit. Viele Trainingseinheiten mit Höhenmetern (allerdings nie die auf der Tour erforderliche Tagesleistung mit 6maliger Wiederholung) brachten mich zum Entschluss: das muss für die Tour reichen! Und dieses Mal habe ich sogar Begleitung „JOKER“ … er war schon auf den 100km am Albtrauf mit dabei und hat sich damals schon wacker geschlagen.

Die Tour startet am MI 16.8.17 mit Anreise und der ersten Übernachtung im Gasthof Traube in Hopfgarten.

Wie auf der letzten Tour kannst Du auch diesmal auf der Strecke meinen Weg in Realtime mitverfolgen:
http://www.greenalp.com/realtimetracker/index.php?fs=1&viewuser=miketours

Etappe 1: Hopfgarten – Kelchsau (17.8.2017)
Höhenmeter bergauf/bergab: 800/650 Meter, Dauer: 5 Stunden, Länge: 17,5 Kilometer

Laut Tourguide sollte es leicht ansteigend losgehen, aber es ging in einem Stich ca 300 Hm bergauf und brachte uns quasi sofort auf Betriebstemperatur😅. Nach dem ersten heftigen Anstieg ging es dann tatsächlich nur leicht ansteigend durch Wälder und Wiesen vorbei an den alten, urigen Bauernhöfen von Penningbergs. Ab dort folgte ein Stück flacher, unschöner Asphaltweg/Straße in der prallen Sonne Richtung Innerpenningberg. Auch dort finden sich toll angelegte Gärten, neue Häuser (ich frag mich nur wer sich sowas auf Dauer antut) sowie weitere Bauernhöfe – meist herrlich mit Blumen geschmückt.

 
Auf dieser Strecke machte dann mein kleiner Begleiter Joker die Erfahrung, dass Zäune durchaus ein Problem sein können wenn sie unter Strom stehen. Nun will er nicht mehr unter solchen Zäunen durchgehen. Haben wir was gelernt? Bestimmt, allerdings führte der Lernerfolg zu einem Nebeneffekt … Wir kamen an eine Viehsperre (ein Gitter mit breiten Zwischenräumen auf der Straße damit die Kühe nicht weglaufen) und was macht Joker : er versucht das Gitter zu überspringen, ist zu kurz gesprungen 😱 und bringt ein Bein ins Gitter was ihm wohl ziemlich Schmerzen bereitete. Er humpelte dann ca 500m und ich war ziemlich geschockt, denn mit Verletzung von Joker müsste ich die Tour abbrechen. Aber er erholte sich zusehends und bis jetzt scheint alles OK zu sein. Unterwegs begegnete ich einem anderen KATWalker und wir gingen ca die halbe Strecke gemeinsam – ein junger Holländer.

 
Aber weiter ab Innerpenningberg – von dort ging es in zügigem Anstieg hinauf zur Haagalm (die leider nur am Wochenende bewirtschaftet ist) aber dennoch im Brunnen einen Kasten Bier und Radler bereit hält für durstige Wanderer (natürlich zum „vertrauensvollen Selfservice“) . Also ging es Punkt 12 Uhr an die wohlverdiente längere Pause. Joker verputzte sein Brötchen mit Tiroler Speck, für mich gab es lediglich eine Hand voll Nüsse und ein Radler.

 
Die tollen Eindrücke der gegenüberliegenden Berge kann man leicht den Fotos entnehmen. Nach dieser Rast ging es dann in langen Kehren, der Skipiste folgend wieder ins Tal. Unser Ziel den Fuchswirt in Kelchsau erreichten wir nach insgesamt 18 km und 850 Hm – die Details der Strecke findest Du hier. Dort sind sämtliche Fotos sowie der Streckenverlauf ersichtlich. 

 
Unsere heutige Unterkunft ist ein typischer Alpengasthof, sehr rustikal, mit durchweg farbigem aber super freundlichem englisch sprechendem Personal. Im Flur wartete schon mein Koffer (sowie die von anderen KATWalkern) und ich genoss als Erstes ein 🍺 sowie eine ausgiebige🚿.

Ich freu mich nach dieser Strecke nun sehr aufs wohlverdiente Abendessen und bin gespannt, was die morgige Tour (mit Ihrem höchsten Punkt der gesamten Tour dem Lodron) bereit hält. Auf jeden Fall werden es knapp 1.200 Hm Aufstieg, die sind nicht zu verachten

Allen Mitlesern gilt an dieser Stelle mein Dank fürs Interesse … 😊

Die folgenden Seiten liefern Informationen zu den einzelnen Etappen. Mit Abschluss der jeweiligen Etappe werden die Seiten „bebildert“ und die Vorabberichte durch eigene Berichte ersetzt.

2 Gedanken zu “2017-08 KAT-Walk Der Kitzbüheler Alpen Trail

  1. Hey Mike,
    das liest sich gut am sonnigen Strand in CampdeMar 😎 Ich wünsch euch Beiden weiter viel Spaß und in jedem Fall mehr Sonne und keinen Regen mehr. LG Gerd m Family

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s